Mittwoch, 11. Juli 2012

Man braucht keine Uhr, um zu wissen, dass manches zu spät ist.

Weißt du, ich glaube du hast mich genau hier verloren und liegen lassen. Irgendwo zwischen leeren Worten und Berührungen. Zwischen vergangenen Taten und deinen Versprechen die du jetzt nicht mehr halten kannst.
Aber ich habe gelernt, wenn ein Mensch nicht um dich kämpft, sich nicht bemüht um dich, dann hat er nur gewartet bis du gehst. Ich werde warten, bis du mir egal wirst, denn dann wird es aufhören weh zu tun. Denn man kann nicht ein Leben lang auf eine Person warten, die sowieso nicht kommt. Irgendwann beginnt man zu vergessen.

1 Kommentar:

  1. Danke!
    Mit manchen Posts sprichst du mir echt aus der Seele..

    AntwortenLöschen